0
0
0
s2sdefault
powered by social2s

Mauers, 10.06.2008. Die Haunetaler Feuerwehren wurden gegen 15:35 Uhr zu einem Scheunen - Grossbrand alarmiert. Alarmstichwort: Scheune brennt in voller Ausdehnung, Brand droht sich auf Wohnhäuser auszudehnen. Im einzelnen wurden die Haunetaler Feuerwehren Müsenbach - Meisenbach - Mauers (MMM), Neukirchen, Ober- & Unterstoppel, Odensachsen - Hermannspiegel, Wetzlos - Schletzenrod, Holzheim, Kruspis und Wehrda alarmiert. Auch die Feuerwehr Bad Hersfeld wurde mit der Drehleiter und dem Großtanklöschfahrzeug alarmiert.

 

Durch das in der Scheune gelagerte Heu stand diese in wenigen Minuten voll in Flammen. Das Feuer griff rasch auf eine weitere benachbarte Scheune und ein Wohnhaus über.

Beide Scheunen brannten bis auf die Grundmauern ab. Durch rechtzeitiges Kühlen mit Wasser konnte ein weiteres Übergreifen auf das Wohnhaus des Anwesens verhindert werden. Ein weiteres angrenzendes Wohnhaus wurde trotz einer Brandschutzmauer erheblich beschädigt.

Ein Rind kam in den Flammen ums Leben. Weitere Rinder konnten auf eine benachbarte Wiese getrieben werden. Ob bei dem Brand auch Schweine getötet wurden ist noch nicht bekannt. Um 17:00 Uhr hatten die Feuerwehren den Brand unter Kontrolle. Die Nachlöscharbeiten, welche von einem Kettenbagger unterstützt werden, um das Heu zu verteilen und abzulöschen dauern zur Zeit noch an.

Ein Feuerwehrmann wurde durch die starke Rauch- und Hitzentwicklung ohnmächtig und ins Klinikum Bad Hersfeld zur Beobachtung verbracht. Ein weiterer Feuerwehrmann wurde vor Ort betreut und konnte den Einsatz fortsetzen.

Die Bewohner beider Wohnhäuser konnten rechtzeitig von den Feuerwehrkameraden in Sicherheit gebracht werden. Die Einsatzstelle wurde von der Polizei beschlagnahmt. Die Kriminalpolizei in Bad Hersfeld hat bezüglich der Brandursache die Ermittlungen aufgenommen. Auch Landrat Dr. Karl-Ernst Schmidt und der Brandschutz-Dezernent vom Regierungspräsidium Kassel waren vor Ort, um sich ein Bild von dem Großbrand zu machen. Schmidt dankte den Einsatzkräften für ihren Einsatz.

Die Feuerwehr Neukirchen bedankt sich bei allen Helfern für die gute Verpflegung, bei der Feuerwehr Bad Hersfeld für die gute Zusammenarbeit und vor allem bei dem Personal der Rettungswagen für die Versorgung der Kameraden.

(Quelle TVNews-Hessen.de)

 
 
  • 09_2008 01
  • 09_2008 02
  • 09_2008 03
  • 09_2008 04
  • 09_2008 05
  • 09_2008 06
  • 09_2008 07
  • 09_2008 08
  • 09_2008 09
  • 09_2008 10
  • 09_2008 11
  • 09_2008 12
  • 09_2008 13
  • 09_2008 14
  • 09_2008 15
  • 09_2008 16
  • 09_2008 17
  • 09_2008 18
  • 09_2008 19
  • 09_2008 20
  • 09_2008 21
  • 09_2008 22
  • 09_2008 23
  • 09_2008 24
  • 09_2008 25
  • 09_2008 26
  • 09_2008 27
  • 09_2008 28
  • 09_2008 29
  • 09_2008 30
  • 09_2008 31
  • 09_2008 32
  • 09_2008 33
  • 09_2008 34
  • 09_2008 35
  • 09_2008 36
  • 09_2008 37
  • 09_2008 38
  • 09_2008 39
  • 09_2008 40
  • 09_2008 41
  • 09_2008 42